Aus dem Verein

Zum festlichen Weihnachtsessen „Cenone" freuen wir uns auf Ihre Anmeldung

Auch diesmal wird unser traditionelles Weihnachtsessen "Cenone" den Höhepunkt des DIG-Jahres bilden und in gewohnt festlichem Rahmen an bewährter Stelle, d.h. im Ratskeller Da Vittorio in Sindelfingen stattfinden. DIG-Mitglieder und - stets willkommene - Gäste erwarten wir gern am Samstag, dem 16.12.2017 um 19 Uhr.

Der Preis für das vom Vorstand sorgfältig ausgewählte Mehrgänge-Menu einschließlich Prosecco als Aperitif, ausschließlich sonstiger Getränke beträgt auch in diesem Jahr unverändert € 35,-- pro Person für DIG-Mitglieder und € 45,-für Nicht-Mitglieder.

Anmeldung bitte möglichst kurzfristig (allerspätestens jedoch bis 8.12.2017) bei Anneliese Schlemper, Telefon (07031) 812227, eMail anneliese.schlemper@t-online.de. Mit Ihrer Anmeldung geben Sie bitte auch an, mit wem Sie gern zusammensitzen möchten. Wie gewohnt werden diese Wünsche so weit wie möglich berücksichtigt. Übrigens: Bereits vor diesem Schreiben eingegangene Anmeldungen sind natürlich bereits entsprechend notiert.

Ihre Zahlung erbitten wir rechtzeitig vor dem Cenone auf das DIG-Konto bei der Kreissparkasse Böblingen: IBAN DE88 6035 0130 0000 0171 89. Wir hoffen sehr auf rege Beteiligung - ein bisschen Live-Musik mit Gianni Romano gibt es natürlich auch dieses Jahr.

Und hier noch unsere alljährliche Bitte: Unvermeidliche Absagen angemeldeter Teilnehmer nehmen Sie bitte nicht erst in den letzten Stunden vor dem Festessen vor. Sie stürzen sonst Organisatoren und Restaurant in Probleme. Vielen Dank.

Aktivitäten des Vereins im 2. Halbjahr 2017

.Auf Anregung von Ute Schniepp starteten 26 Teilnehmer am 21.9. bei strahlendem Spätsommerwetter in Richtung Bodensee. Hauptziel war die als Künstlerlandschaft bekannte Halbinsel Höri, wo uns zuerst im Hermann-Hesse-Museum in Gaienhofen eine exzellente Führung erwartete. Nach der Mittagspause im empfehlenswerten Gasthaus „Zum Fährmann" ging es weiter nach Hemmenhofen zum Museum Haus Dix, um den Lebensmittelpunkt eines der größten bildenden Künstler des 20.Jahrhunderts kennen zu lernen. Beeindruckend auch die von ihm geschaffenen farbenprächtigen Glasfenster in der nahegelegenen evangelischen Petruskirche in Kattenhorn. Nächstes Ziel war das für sein geschlossenes historisches Altstadtbild bekannte Stein am Rhein. Den Abschluss bildete ganz ungeplant ein Abstecher nach Moos, wo die Vorbereitungen zum „Bülle-Fest" in vollem Gange waren. In einem Hofladen gab es neben vielerlei Kürbissen und anderen Früchten der Saison die berühmten „Bülle-Zöpfe" aus schön geflochtenen roten Zwiebeln dieser ganz speziellen milden Art, und die meisten von uns stiegen schwer bepackt wieder in den Bus.

Am 14.10. veranstaltete der Verein für Migration und Integration in der BRD — kurz Mul — mit der DIG als einem der Kooperationspartner im Maichinger Bürgerhaus eine literarisch-musikalische „Notte Italiana". Nach einem Begrüßungsschluck mit populärer Akkordeon-Musik und Zeit für erste Gespräche stellte Bernardino Di Croce sein neues Buch „Die Arbeit jenseits der Heimat" über 60 Jahre Anwerbung und Beschäftigung italienischer Arbeitskräfte in Baden-Württemberg mit den Schwerpunkten Kreis Böblingen und insbesondere der Daimlerstadt Sindelfingen vor. Danach gab es ein beeindruckendes Klassik-Konzert. Dies alles und den schon berühmten anschließenden Stehempfang ließen sich auch 24 DIG-Mitglieder nicht entgehen.

Anlässlich der „XVII. Settimana della Lingua Italiana nel Mondo" (17. Woche der italienischen Sprache weltweit) zeigte die DIG 2 italienische Filme mit deutschen Untertiteln. Am 17.10. gab es „Pane eTulipane" (Brot und Tulpen), weitgehend in Venedig spielend mit den wunderbaren Hauptdarstellern Licia Maglietta und Bruno Ganz. Am 20.10. lief dann „Marcello Marcello" - 2008 auf der Insel Ventotene gedrehte leichte Kost mit dem Untertitel „Der Sommer der ersten Liebe".

„Foto-Spaziergänge im Kreis Böblingen" standen am 7.11. auf dem Programm. Die Hobbyfotografinnen Dorothea Bödicker und Annelie Simon hatten sich monatelang sonntags auf den Weg gemacht, um außer in Böblingen und Sindelfingen auch in den zahlreichen kleineren Orten des Landkreises interessante Motive aufzuspüren. In die DVD integriert hatten sie jeweils auch Wissenswertes über die verschiedenen Ortschaften, wobei selbst für die „Urschwaben" unter den 29 Zuschauern erstaunlich viel Neues zu sehen und zu erfahren war. Als Ergebnis des integrierten Ratespiels musste die DIG für jeweils „3 Richtige" insgesamt 5 x je 1 Flasche Prosecco herausrücken.

Zur Museumsnacht in Böblingen und Sindelfingen am 18.11. öffnete auch die DIG traditionell ihre Pforten. Sie lud zum Prosecco ein, zeigte DVDs von ihren jährlichen Italien-Reisen und informierte Interessenten ausführlich über ihr Programm.

Wollen Sie, dass es die DIG auch weiterhin gibt?

Diese Frage an unsere Mitglieder stellen wir in vollem Ernst — und natürlich hoffen wir, dass alle mit „ja sicher" antworten. Für unser ungestörtes Fortbestehen brauchen wir dann aber allerschnellstens einen Kandidaten oder eine Kandidatin für die Kassenführung der DIG. Laut Vereinsrecht ist nämlich ein Verein ohne Vorstand oder ohne Kassenführung kein Verein mehr, er muss sich dann auflösen.

Die Situation im Detail: Aus Gesundheitsgründen sah sich Kassenführer Manfred Geßner gezwungen, für die bei der ordentlichen Jahreshauptversammlung am 31.3.2017 anstehende Neuwahl nicht wieder zu kandidieren. Die bei der JHV-Einladung an die Mitglieder ausgesprochene Bitte um Kandidatenmeldung blieb leider ohne Erfolg, ebenso der Aufruf während der Hauptversammlung. Unter dem Beifall der Anwesenden fand sich Geßner schließlich bereit, die Kassenführung satzungskonform noch für eine gewisse Zeit — angedacht ein paar Wochen - kommissarisch weiterzuführen. Gesundheitsbedingt muss er diese Frist (nach nahezu einem Jahr!) endgültig bei der für den 21.3. nächsten Jahres eingeplanten Hauptversammlung beenden. Jetzt sind also Sie am Zug!

Wie schon in unserem letzten Rundschreiben vom 15.9. erläutert, wurde inzwischen organisatorisch alles getan, um die mit der Kassenführung verbundene Arbeit so weit wie möglich zu erleichtern. Sorgfältige Einarbeitung des oder der „Neuen" ist gewährleistet. Wer also weiß jemand, der für den Posten infrage käme oder - besser — ist selbst bereit, ihn zu übernehmen? Der Vorstand erwartet gern — und leider auch dringend Ihre Vorschläge, damit die Deutsch-Italienische Gesellschaft Böblingen - Sindelfingen e.V. auch künftig ein Zentrum Italien und italienische Lebensart Liebender bleiben kann.

[Startseite] [Aus dem Verein] [Kalender] [Veranstaltungen] [Regelmässige Termine] [Böblingen-Alba] [Kontakt] [Links] [Impressum]

© 2008 Deutsch-Italienische Gesellschaft Böblingen-Sindelfingen e.V.